Newsarchiv 2015/16

Dritter Sieg in Folge

  • 08. Mai 2016
  • Zugriffe: 1731
Spfr. Feldrennach   -   FV Ettlingenweier   4:1
 
 
Im dritten Spiel hintereinander gelang den Sportfreunden der dritte Sieg. Damit halten die Rennicher die Minimalchance auf den Relegationsplatz aufrecht. Gegen den Tabellenvierten aus Ettlingenweier begannen die Sportfreunde hochkonzentriert und legten los wie die Feuerwehr. Die Gäste hatten Probleme sich auf das Pressing und die Platzgegebenheiten einzustellen.

Weiterlesen...

Vermeidbare Niederlage

  • 08. Mai 2016
  • Zugriffe: 1350
Spfr. Feldrennach II – TuS Ellmendingen 1:4 
 
Im Spiel gegen die Gäste aus Ellmendingen, kam unser Team gut aus der Kabine und kontrollierte zunächst das Spiel. So konnte in der 16. Minute der Noch-A-Jugendliche Philipp Eisele das 1:0 erzielen. Weitere Chancen konnten in der Folge nicht genutzt werden. In der 28. Minute gelang dem Gast der Ausgleich, nach dem der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren ging. Es folgte ein offener Schlagabtausch im Mittelfeld, bei dem sich der Gast als glücklicher erwies und in der 40. Minute das 1:2 folgen ließ. Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte unser Perspektivteam den Gegner an den eigenen Strafraum und kam zu einer Vielzahl an Torchancen. Leider konnten diese nicht zum Ausgleich verwertet werden. Ellmendingen blieb stets durch Konter gefährlich. Zwei dieser Möglichkeiten führten unglücklicherweise zu weiteren Gegentoren, so dass sich die Sportfreunde am Ende mit 1:4 geschlagen geben mussten.

Zweiter Sieg in Folge

  • 30. April 2016
  • Zugriffe: 1742
VFR Kronau  -   Spfr. Feldrennach   1:3
 
Den zweiten Sieg in Folge konnten die Sportfreunde auswärts beim ebenfalls abstiegsbedrohten VFR Kronau feiern. In der ersten Halbzeit präsentierten sich beide Mannschaften absolut gleichwertig. Auf beiden Seiten sahen die Zuschauer vielversprechende Torchancen, die teilweise leichtfertig vergeben wurden. Somit blieb es beim torlosen Remis zum Seitenwechsel. 

Weiterlesen...

Verdientes Unentschieden in Tiefenbronn

  • 28. April 2016
  • Zugriffe: 1830
FV Tiefenbronn - Spfr. Feldrennach II 2:2 
 
Beim Nachholspiel in Tiefenbronn hatte unser Perspektivteam einen denkbar schlechten Start. Den ersten Torschuss konnte unser Torhüter Ronny Gölz nur prallen lassen, der Angreifer der Heimmannschaft hatte leichtes Spiel und schob zum 1:0 ein. Hiervon
konnte sich unser Team nur schwer befreien, die Heimmannschaft drückte weiter. Die weiteren Chancen konnten jedoch von unserer Abwehr entschärft werden. Mit zunehmender Spieldauer befreite sich unser Team und kam selbst zu Chancen die nicht genutzt werden konnten.

Weiterlesen...

Endlich mal wieder ein Sieg!

  • 24. April 2016
  • Zugriffe: 1684
Spfr. Feldrennach   -   Post Südstadt Karlsruhe   4:1
 

Nach zuletzt neun sieglosen Spielen in Folge gelang den Sportfreunden ein verdienter Sieg im Duell mit dem Tabellenletzten. Feldrennach versuchte von Beginn an das Spiel zu dominieren, während hingegen die Postler versuchten aus einer stabilen Abwehr heraus zu agieren. In den Anfangsminuten sahen die wenigen Zuschauer Mittelfeldgeplänkel und wenig Torraumszenen. So musste ein abgefälschter Distanzschuss von Rodolfo zum Führungstor in der 25. Minute herhalten. Die Sportfreunde ließen die biederen Gäste kaum zur Entfaltung kommen, so dass kaum Torgefahr vor dem Rennicher Kasten herrschte, gleichwohl mit etwas Pech hätten die Grün-Schwarzen auch den Ausgleich kassieren können. Kurz vor der Halbzeit wurde Benni Kling elfmeterwürdig im Strafraum gefoult; den fälligen Strafstoß verwandelte Alex Lang zum wichtigen 2:0. Direkt nach der Pause fiel das vorentscheidene dritte Tor. Eine scharfe Hereingabe von Kling bugsierte ein Gästeakteur in die eigenen Maschen. Danach verwalteten die Sportfreunde das Ergebnis einigermaßen. Den Anschlusstreffer musste in der 56. Minute nach einerm Eckball und Getümmel im Strafraum hingenommen werden. Die Postler versuchten in der Folge nochmal heranzukommen, hatten so mehr Ballbesitz, ohne jedoch wirkliche Durchschlagskraft zu entwickeln. Immer wieder boten sich nun Kontergelegenheiten für die Sportfreunde, eine davon nutzte Anthony Le Falher nach einer gut getimten Flanke von Max Wild zum Schlusspunkt von 4:1. In der Folge plätscherte das Spiel vor sich hin und es passierte nichts Nennenswertes mehr.
 

Zweite kann auch gewinnen!

  • 23. April 2016
  • Zugriffe: 1794
Spfr. Feldrennach II -  SG Neuhausen/Hamberg   4:2
 
Mit einer stark verstärkten Mannschaft sicherten sich die Sportfreunde wichtige drei Punkte im Kampf um den Abstieg bzw. Relegationsplatz. Nach einer schönen Kombination tauchte Alex Lang frei vor dem Gäste-Torwart auf und konnte mit einem Heber aus gut 16 Metern die Führung erzielen. Feldrennach bestimmte die Partei weitestgehend. Neuhausen versuchte sich immer wieder mit Distanzschüssen, diese stellten jedoch keine wirkliche Gefahr für Ronny Gölz im Kasten der Sportfreunde dar. In der 35. Minute erzielte Anthony Le Falher das beruhigende 2:0, wie man meinen sollte. Direkt im Gegenzug waren die Grün-Schwarzen nicht gut in der Defensive aufgestellt und hellwach, so dass Neuhausen den Anschlusstreffer erzielen konnte. Noch vor der Pause schlug Feldrennach wiederum in Person von le Falher zurück zum 3:1. In der zweiten Halbzeit passierte lange nichts Aufregendes. Erst in der 83. Minute gelang dem Mann des Spiels Le Falher sein dritter Treffer. Die Gäste erzielten noch kurz vor Schluss ihr zweites Tor zum 4:2-Endstand. 

Außerordentliche Generalversammlung - Vorstandschaft neu besetzt!

  • 12. April 2016
  • Zugriffe: 2224
Den Sportfreunden Feldrennach ist es bei der außerordentlichen Generalversammlung am 31. März 2016 gelungen, die vakanten Posten der Vorstandschaft wieder neu zu besetzen, die Verwaltung entscheidend zu verjüngen und somit die Weichen für die Zukunft zu stellen.
Murat Citak und Benjamin Kling werden die Nachfolge von Bernd Conzelmann und Jürgen Schönthaler antreten. Das Dreier-Vorstandsgremium wird von Hans-Jürgen Mauer komplettiert, welcher bereits in der Vergangenheit das Vorstandsamt ausübte. 
Die Sportfreunde sehen sich somit für die Zukunft gut aufgestellt. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für den Mut und die Bereitschaft an das gesamte Vorstandsgremium. Allerdings können alleine diese Drei das Schiff nicht wieder auf Kurs bringen. Hierzu sind alle Mitglieder aufgerufen, tatkräftige Unterstützung zu leisten, denn nur im Kollektiv kann etwas Nachhaltiges entstehen.
Nach der Wahl der Vostandsmitglieder wurde die aktuelle Situation der Sportfreunde erörtert, diskutiert und analysiert, so dass nun aus Fehlern in der Vergangenheit gelernt werden kann und diese entsprechend behoben werden können.