Newsarchiv 2016/17

Sieg gegen Tabellendritten

  • 21. Mai 2017
  • Zugriffe: 667
Spfr. Feldrennach   -   1. FC Engelsbrand   3:1
 
Einen überraschenden und nicht eingeplanten Erfolg feierten die Sportfreunde gegen den Tabellendritten aus Engelsbrand. In den Anfangsminuten überschlugen sich die Ereignisse. Feldrennach war noch nicht wach und verursachte unnötigerweise gleich in der 4. Minute einen Elfmeter, den ein Engelsbrander sicher verwandelte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später stellte Maxi Rittmann das Ergebnis wieder pari. Wiederum Rittmann schoss seine Farben in der 9. Minute sogar zum 2:1 in Führung. Die Zuschauer sahen nun eine ganz andere Mannschaft wie im Derby gegen Langenalb. Jeder kämpfte für den anderen, gab keinen Ball verloren. Auch spielerisch war es um Welten besser wie zuvor. Pascal "Bomber" Krause im Tor der Sportfreunde vereitelte die ein oder andere hochkarätige Tormöglichkeit der Gäste. Kurz vor der Pause wurde er aber rücksichtslos von einem Engelsbrander Spieler umgerannt. Krause musste dann verletzt ausgewechselt werden. Da die Sportfreunde keinen Ersatztorwart in Petto hatten, musste der Feldspieler Murat "die Katze" Citak ins Tor. Kurz vor der Pause erzielte Maxi Rittmann nach tollem Pass von Benni Kling gar das dritte Tor am heutigen Tag. In der zweiten Halbzeit drückte Engelsbrand dementsprechend, wollten sie sich ihre letzte Chance auf den Relegationsplatz nicht nehmen lassen. Die Gäste hatten viel Ballbesitz und spielten zeitweise gar mit 3,4 Stürmern. Feldrennach verlegte sich nun auf die Abwehrarbeit, viel Entlastung kam nicht mehr zustande. Citak entschärfte tolle Chancen der Gastgeber und hielt den Sieg fest. Am heutigen Spiel konnte man sehen welch großes Potential die junge Rennicher Mannschaft hat, nur muss dieses konstant abgerufen werden. 

Debakel im Derby

  • 18. Mai 2017
  • Zugriffe: 733
FV Langenalb  -  Spfr. Feldrennach  6:0
 
Ausgerechnet im Derby präsentierten sich die Grün-Schwarzen äußerst schwach und lieferten eine katastrophale Leistung ab, obwohl die Sportfreunde nach einer roten Karte für den FVL gut 80 Minuten in Überzahl waren. Die Gastgeber kämpften um jeden Ball, während hingegen sich Feldrennach den Schneid abkaufen ließ und sich als zu grün hinter den Ohren erwies. Nach diesem Spiel wurde der FV Langenalb endgültig Meister in der Kreisklasse A 2. Von Seiten der Sportfreunde herzlichen Glückwunsch zur verdienten Meisterschaft, alles Gute und viel Erfolg in der Kreisliga. Das Derby werden wir trotz der hohen Niederlage vermissen. 

Wichtiger Auswärtssieg

  • 13. Mai 2017
  • Zugriffe: 704
SG Oberes Enztal  -   Spfr. Feldrennach   3:4
 
Einen knappen, aber dennoch verdienten Sieg konnten die Sportfreunde bei der abstiegsgefährdeten SG Oberes Enztal einfahren. Somit konnten sich die Rennicher für eine tolle Saison belohnen und den Klassenerhalt feiern. Das Spiel begann nach Maß für die Grün-Schwarzen. Benjamin Kling erzielte bereits in der 3. Minute mit einem platzierten Flachschuss das 0:1. Nur kurze Zeit später hatte Felix Reister den zweiten Treffer auf dem Fuß, sein Schuss streifte jedoch nur den Pfosten. Feldrennach tat sich aber auf dem kleinen, aber gut bespielbaren Platz schwer in Kombinationsfluss zu geraten.

Weiterlesen...

Sieg gegen Tabellenletzten

  • 07. Mai 2017
  • Zugriffe: 698
Spfr. Feldrennach   -   SG Hohenwart/Würm   4:1
 
Gegen den Tabellenletzten aus Hohenwart/Würm zeigten die Sportfreunde nur die ersten 20 Minuten eine ansprechende Leistung. Dies reichte um durch Tim Conzelmann und Benjamin Kling eine beruhigende 2:0- Führung herauszuschießen. Unerklärlicherweise verloren die Grün-Schwarzen den Faden und ließen die Gäste mehr ins Spiel kommen. Nach einem eklatanten Fehler in der Hintermannschaft der Sportfreunde erzielten die Gäste den Anschlusstreffer in Form eines Elfmeters. Über die gesamte Spieldauer hatten die Einheimischen zahlreiche Tormöglichkeiten; oftmals lief man mutterseelenallein auf den Gäste-Torwart zu, vergab diese Hochkaräter zu überhastet und inkonsequent. Die Sportfreunde passten sich in der zweiten Halbzeit immer mehr dem Gegner an, so dass es ein Spiel auf sehr schwachem Niveau und kaum mehr ansehnlich war. Maxi Rittmann und Maxi Kähler schossen dennoch die Tore Nr. 3 und 4. Bei konsequenter Chancenverwertung hätten die Sportfreunde das Ergebnis auch gut und gerne zweistellig in die Höhe schrauben können.

Niederlage gegen Tabellenvierten

  • 02. Mai 2017
  • Zugriffe: 632
FV Tiefenbronn  -  Spfr. Feldrennach   4:0
 
Gegen den Tabellenvierten und Favoriten aus Tiefenbronn mussten die Sportfreunde eine herbe 4:0-Niederlage einstecken. Von Beginn an beherrschten die Gastgeber das Spiel und ließen Ball und Gegner laufen. Feldrennach kam mit dem übergroßen Platz überhaupt nicht zurecht und lief zumeist nur hinterher. Weiterhin eklatant waren die nicht mehr zählbaren Konzentrationsschwächen, so waren die Sportfreunde oftmals nicht in der Lage Pässe von zwei bis fünf Meter Entfernung zum eigenen Mitspieler zu bringen. Von den vier Gegentreffern verursachte man die ersten drei. So brachten sich die Grün-Schwarzen leider selbst ins Hintertreffen und auf die Verliererstraße. Mit einer aggressiveren und konzentrierteren Spielweise wäre auch gegen Tiefenbronn etwas Zählbares drin gewesen, doch zu viele Spieler waren nicht auf Höhe des Geschehens.  

Kantersieg der Grün-Schwarzen

  • 23. April 2017
  • Zugriffe: 579
Spfr. Feldrennach   -   Spfr. Dobel   6:1
 
Im Duell der beiden Sportfreunde setzten sich die Rennicher klar mit 6:1 durch. Gleichzeitig war es ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt. So konnten die Grün-Schwarzen die Gäste vom Dobel auf sieben Punkte distanzieren. Von Anfang an beherrschten die Einheimischen das Spiel und ließen kaum Torchancen der Gäste zu. Selber erspielte man sich einige gute Möglichkeiten, doch dauerte es bis zur 27. Minute, ehe Benni Kling eine davon verwertete. Philipp Eisele erhöhte für die Sportfreunde nach einer tollen Kombination auf 2:0. Nach der Pause waren die Spfr. Feldrennach etwas schläfrig und ließen Dobel ins Spiel kommen. Ein Anschlusstreffer konnte jedoch vermieden werden. Innerhalb von sechs Minuten zogen die Rennicher gar durch Tore von Timo Allion, Maxi Rittmann und David Mangler mit 5:0 davon. Eine Nachlässigkeit in der Hintermannschaft bescherte den Gäste den Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte nach einer abseitsverdächtigen Position erneut David Manger, der sein gutes Spiel krönte. Alles in Allem war es eine ordentliche Leistung der Sportfreunde gegen schwache Gäste. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit und Kaltschäuzigkeit vor dem Tor wäre ein noch höherer Sieg möglich gewesen. 

Auswärtssieg in Wimsheim

  • 15. April 2017
  • Zugriffe: 608
TSV Wimsheim   -   Spfr. Feldrennach   1:2
 
Mit nur elf gesunden Spielern reisten die Sportfreunde zum schweren Auswärtsspiel nach Wimsheim. Die Gastgeber hatten im Übrigen alle ihre Rückrundenspiele gewonnen. Eigentlich hatten die Grün-Schwarzen im Vorfeld keine Chance, doch diese nutzten sie. Der TSV bestimmte erwartungsgemäß das Spiel von Anfang an, Feldrennach verlegte sich auf die Defensive und setzte auf Kontermöglichkeiten. Diese Taktik ging voll auf.

Weiterlesen...