Aktuelles

Stark ersatzgeschwächt in Tiefenbronn

  • 16. November 2017
  • Zugriffe: 310
FV Tiefenbronn  -   Spfr. Feldrennach   4:1
 
Stark ersatzgeschwächt reisten die Sportfreunde zum Nachholspiel nach Tiefenbronn. Bereits in der ersten Minute hatte Maxi Rittmann die Riesenchance zur Führung, sein Schuss landete jedoch am Pfosten. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit mit den besseren Möglichkeiten für die Gastgeber. Folgerichtig gingen diese in der 31. Minute in Führung, ein vermeidbares Tor. Die Anfangsphase der zweiten Hälfte war ebenfalls ausgeglichen, Feldrennach hielt gut dagegen und rieb sich in jedem Zweikampf auf. In der 60. Minute fiel das zweite Tor für die Tiefenbronner. Nur kurze Zeit später erzielte Keven Dümlein den Anschlusstreffer und machte den Grün-Schwarzen wieder Mut. Nach einem Torwartfehler der Sportfreunde gingen die Gastgeber mit 3:1 in Front. Nun war es schwer wieder ins Spiel zu kommen, da mit zunehmender Spielzeit auf dem großen Platz die Kräfte bei den Sportfreunde schwanden. Das vierte Tor für Tiefenbronn folgte kurz vor Schluss.  







Niederlage auf Kunstrasen

  • 12. November 2017
  • Zugriffe: 309
 FV Wildbad  -  Spfr. Feldrennach   3:1
 
Bei sehr ungemütlichem, regnerischem und stürmischen Wetter verloren die Sportfreunde auf Kunstrasen beim FV Wildbad mit 3:1. Gut 15 Minuten brauchten die Rennicher bis sie sich auf den sonst ungewohnten Kunstrasen einstellten.In dieser Zeit hatte Wildbad auch sehr gute Tormöglichkeiten, eine davon führte zum Führungstreffer. Danach gestalteten die Grün-Schwarzen das Spiel ausgeglichen, kamen ihrerseits ebenfalls zu guten Möglichkeiten. Jan Zimmermann erzielte den Ausgleich per abgefälschtem Distanzschuss. Die restliche Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, so dass beide Mannschaften mit einem zwischenzeitlichen Remis die Seiten wechselten. Gleich in der 49. Minute pfiff der Schiedsrichter einen zweifelhaften Elfmeter für die Gastgeber, diese gingen wiederum im Anschluss in Führung. Ein Feldrennacher Spieler bekam in der 60. Minute wegen Foulspiels die rote Karte, so dass die Gäste die restliche Spielzeit in Unterzahl agieren mussten. Dass die Grün-Schwarzen fortan ein Mann weniger waren, merkte man dem SPiel nur geringfügig an. Bis zum Schluss kämpften die Sportfreunde um Zählbares und waren kurz davor auszugleichen. In der Nachspielzeit erzielten die Wildbader das dritte Tor.

Niederlage gegen Meisterschaftsfavoriten

  • 09. November 2017
  • Zugriffe: 357
Spfr. Feldrennach  -  TSV Wimsheim  1:2
 
Nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen in Folge musste die Sportfreunde eine Niederlage gegen einen der Meisterschaftsmitfavoriten aus Wimsheim einstecken. Die Grün-Schwarzen zeigten über die gesamte Spielzeit eine gute Leistung und brachten die Gäste an den Rand einer Niederlage bzw. eines Punktverlustes, dennoch war der Sieg für Wimsheim über die gesamte Spielzeit betrachtet verdient. Das Spiel begann nach Maß für die Gastgeber. In der 10. Minute setzte Benni Kling mit einem weiten Ball Maxi Rittmann in Szene, der dem Torwart keine Chance ließ und zum 1:0 vollstreckte. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und hatten etliche gute Tormöglichkeiten auszugleichen. Die Sportfreunde kämpften und liefen aufopferungsvoll und verlangten dem TSV alles ab. In der zweiten Hälfte beherrschte Wimsheim das Spiel, Feldrennach war zumeist nur noch in der Defensive und versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen. Eine Unachtsamkeit in der 64. Minute führte zu einem Foul im Strafraum der Gastgeber. Den fälligen Strafstoß verwandelte die Wimsheimer sicher. Nur zwei Zeigerumdrehungen später pfiff der Schiedsrichter einen zweifelhaften Freistoß für die Gastgeber. Der folgende Freistoß schlug unhaltbar für den Sportfreunde-Torwart Jan Wolfinger im Tor-Dreieck ein. In der verbleibenden Spielzeit versuchten die Rennicher alles, blieben aber leider glücklos und belohnten sich nicht für eine couragierte Leistung. 

Knapper, aber verdienter Heimsieg

  • 01. November 2017
  • Zugriffe: 330
Spfr. Feldrennach   -   1. FC Schellbronn 1:0
 
Den nächsten knappen Heimsieg konnten die Sportfreunde gegen die Aufsteiger aus Schellbronn einfahren. Die erste Hälfte wurde klar von den Gastgebern bestimmt. Nach einem schnell vorgetragenen Spielzug vollendete Maxi Rittmann bereits in der 8. Minute zum 1:0-Führungstreffer. Nur kurze Zeit später wurden einige aussichtsreiche Tormöglichkeiten links liegen gelassen, so dass man den Gast ins Spiel kommen ließ.

Weiterlesen...

Verdienter, aber knapper Heimsieg

  • 22. Oktober 2017
  • Zugriffe: 271
Spfr. Feldrennach - TSV Mühlhausen 1:0
 
Nach zuletzt drei ungeschlagenen Spielen in Folge setzten die Sportfreunde ihre Serie fort. Gegen die im unteren Drittel der Tabelle befindlichen Gäste feierten die Grün-Schwarzen einen verdienten, wenn auch unnötig spannenden 1:0-Sieg. Die erste Hälfte beherrschten die Gastgeber klar, nur die Chancenverwertung war wie zuletzt eine Katastrophe. In einer Szene sprang der Ball an die Latte des Gästetores, der Nachschuss landete am Pfosten und zu allem Überfluss wurde der Ball auch noch von der Torlinie geklärt. Es schien wie verhext. Einzig Pascal “Bomber“ Krause überwand den Torwart nach Vorarbeit von Benni Kling in Minute 45. Die zweite Halbzeit stand im Zeichen des Kampfes, Fussballspielen war nach starken Regenfällen äußerst schwierig. Das Spiel war nun recht ausgeglichen, auch Mühlhausen hatte gute Chancen pari zu ziehen, darunter ein Kopfball an den Pfosten. Gute Konterchancen ließen die Sportfreunde einfach links liegen, so dass bis zur letzten Minute gezittert werden musste. Noch mit etwas Glück und Geschick brachten die Gastgeber den Sieg über die Zeit. Bereits in der ersten Hälfte hätten die Sportfreunde alles klar machen können, brachten sich durch die mangelnde Torverwertung immer wieder selbst in Schwierigkeiten.

Gerechtes Remis

  • 15. Oktober 2017
  • Zugriffe: 276
SG Unterreichenbach/Schwarzenberg  -   Spfr. Feldrennach   1:1
 
Gegen die Spielgemeinschaft Unterreichenbach und Schwarzenberg kamen die Sportfreunde nicht über ein 1:1 hinaus, obwohl genügend Chancen vorhanden waren, das Spiel für sich zu entscheiden. Feldrennach zeigte ein hervorragendes spielerisches und kämpferisches Spiel; leider wurden die Tormöglichkeiten nicht verwertet. Nach kleineren Annäherungsversuchen in Richtung SG-Tor erzielte Maxi Rittmann nach toller Kombination den Führungstreffer für seine Farben. In der Folge hatten die Gastgeber ebenfalls Tormöglichkeiten um den Ausgleich zu erzielen, diese blieben bis zur Pause jedoch relativ harmlos. Nach der Pause waren die Sportfreunde wohl noch in der Kabine und waren nicht auf der Höhe. Die Gastgeber hatten in 5-10 Minuten zahlreiche Möglichkeiten und hätten auf drei Tore davonziehen können. In diesem Zeitraum folgte auch der unnötige Ausgleichstreffer nach einer Standardsituation. In der Folge fingen sich die Sportfreunde wieder und boten der SG Paroli, wobei beide Mannschaften auf Sieg spielten. Die beste Tormöglichkeit im gesamten Spiel hatten die Sportfreunde, doch der Ball konnte aus zwei Metern im freien Tor nicht untergebracht werden. Nach Spielende fühlte es sich für die Sportfreunde wie zwei verlorene Punkte an. Alles in allem war es aber ein gerechtes Remis. 

Vermeidbarer Punktverlust

  • 08. Oktober 2017
  • Zugriffe: 255
Spfr. Feldrennach  -  Spfr. Dobel  2:2
 
Im Duell der beiden Sportfreunde kamen die Grün-Schwarzen nicht über ein Remis hinaus. Die ersten 15 Minuten bestimmten die Hausherren klar und gingen durch Florian Eisele in Führung. Kurze Zeit später verpasste man eine hundertprozentige Chance auf zwei Tore davonzuziehen. Wie aus dem Nichts gelang Dobel mit ihrem ersten Angriff der Ausgleichstreffer. Feldrennach knüpfte in der Folge leider nicht mehr an die Anfangsphase an, so dass die Gäste besser ins Spiel kamen, wobei man immer noch die bessere Mannschaft stellte. Dobel erzielte gar in der 30. Minute das 1:2 mit einem sehenswerten Freistoßtreffer. Nach der Pause versuchte Feldrennach das Spiel wieder umzubiegen, richtig zwingende Tormöglichkeiten waren jedoch auf beiden Seiten zuerst Fehlanzeige. Das Spiel wurde von Dobel äußerst aggressiv geführt, so dass diese zwei Spieler mit gelb-roten Karten verloren. Auf Seiten der heimischen Sportfreunde wurden ebenfalls zwei Spieler vom äußerst schwachen Schiedsrichter vom Platz gestellt. Mit seinen zahlreichen Fehlentscheidungen und keiner klaren Linie litt das Spiel darunter. Gegen Spielende hatten die Rennicher noch die eine oder andere sehr gute Tormöglichkeit, darunter ein Abseitstor welches nicht gegeben wurde. Fünf Minuten vor Schluss erzielte Maxi Rittmann nach Vorarbeit von Benni Kling zumindest den Ausgleichstreffer.