Newsarchiv 2014/15

Verpasster Sieg im Derby

  • 08. November 2014
  • Zugriffe: 3724
Spfr. Feldrennach II – 1. FC 08 Birkenfeld II 1:1
 
 
Im Spiel der zweiten Mannschaften war unser Team von Beginn an wach und konnte in der 5. Minute durch. Dominik Fischer das 1:0 erzielen. Unsere Zweite blieb weiter am Drücker und ließ dem Gast keine Chance sich zu entfalten. So hätte man Mitte der ersten Halbzeit erhöhen können, leider konnten Ismael Ates und Fischer Ihre Chancen nicht nutzen.

Weiterlesen...

Schwäbisches Kabarett

  • 04. November 2014
  • Zugriffe: 2201
 
 
Die NeueMuseumsGesellschaft tritt mit ihrem schwäbischen Kabarett und ihrer Abschiedstournee "Fleischles ade!" am Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Turn- und Festhalle Feldrennach auf.  Beginn wird um 19 Uhr sein.
Veranstalter ist der Freundeskreis Sportfreunde Feldrennach e.V..
 
Die Eintrittspreise gestalten sich wie folgt: 
 
  • Vorverkauf:     15,00 €
  • Abendkasse:  17,00 €

 

Der Vorverkauf startet am Donnerstag, 06. November 2014. An folgenden Vorverkaufsstellen sind Karten zu erwerben:
 
  • Clubhaus Sportfreunde Feldrennach, Feldrennach
  • Bäckerei Kaltenbach, Conweiler
  • Tankstelle Graser, Schwann
  • Postannahmestelle REWE, Schwann
  • Postannahmestelle Feldrennach
  • Metzgerei Kramer, Feldrennach

Weiter können Karten auch bei Bernd Conzelmann bestellt werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 
Schwäbische Kleinkunst im Herbstprogramm der Sportfreunde Feldrennach

Mit dem Programm „Fleischles zum Letzten“ der neuen Museumsgesellschaft kommen die Erfinder des schwäbischen Kabaretts auf Ihrer Abschiedstour von den Bühnen des Landes nach Straubenhardt. Im Gepäck haben die drei all die Nummern und Figuren, die ihr Publikum - und sie selbst - so lieben.
Allen voran ist dies natürlich das kongeniale Spießerpaar Erich und Berta Fleischle. Erneut schlüpfen die beiden Erzkomödianten Volker Körner und Sabine Essinger in ihre Paraderollen als knitzer Macho mit Stumpen und Kapp, den seine streitbare Angetraute im Kittelschurz mit schrillem „Eriiiich“ auf die Bühne und zur Raison ruft. Wer hier das letzte Wort behält, ist freilich noch nicht ausgemacht.
Neben den Publikumslieblingen tummelt sich auch im Abschiedsprogramm ein ganzes Schwabenvolk auf der Bühne. Blitzschnelle Rollenwechsel sind schließlich die Spezialität, welche die NeueMuseumsGesellschaft wie keine andere Truppe gepflegt und perfektioniert, ja erfunden hat. Die Fans dürfen sich auf Wiedersehen mit den beliebtesten Typen von Essinger und Körner freuen, die längst so etwas wie Kult-Status erlangt haben – das Baby und der Alte, die Schwäbin und der Rei‘gschmeckte und viele, viele mehr.

Musikalische Partnerin der beiden Verwandlungskünstler ist wie in den vergangenen Programmen Karin Hagmann. Lässig und souverän agiert die Musikerin an Klavier, Akkordeon und Keyboard. Von ihr stammen die Melodien zum Mitsummen und Mitsingen der eigens komponierten Lieder, die einfach ins Ohr gehen.
Neue, aktuelle Nummern gehören ebenso zum Abschiedsprogramm wie runderneuerte Klassiker und die beliebtesten Sketche der Truppe. Ganz sicher ist: Wenn die Truppe zum Schluss die schwäbische Hymne anstimmt, werden sich in die Lachtränen der Fans auch Abschiedstränen mischen: „Ein Fleischle steckt in jedem, der hockt in diesem Saal. Drum schimpft nicht auf euch alle – Fleischles gibt’s überall!“
 

Verdiente Auswärtsniederlage in Kirrlach

  • 02. November 2014
  • Zugriffe: 1959
FC Olympia Kirrlach    -    Spfr. Feldrennach      3:0
 
Feldrennach war auswärts in Kirrlach im Prinzip chancenlos. In dieser Landesligasaison scheinen große Sportplätze den Sportfreunden bei der Durchsetzung ihres Spiels nicht so sehr zu liegen. Die ersten 15 Minuten spielten die Rennicher zwar noch sehr ansehnlich und zeigten mitunter auch ansprechende Kombinationen.

Weiterlesen...

Niederlage in Huchenfeld

  • 02. November 2014
  • Zugriffe: 3664
SV Huchenfeld - Spfr. Feldrennach II 4:0
 
Das Gastspiel in Huchenfeld fand auf deren neuem Platz statt. Unsere Zweite spielte in der ersten Halbzeit aus einer gut gestaffelten Defensive heraus. Mit dieser Grundordnung ließen die Sportfreunde der Heimmannschaft wenig Torchancen zu. Die einzelnen Abschlüsse konnte unsere Abwehr entschärfen.

Weiterlesen...

Knappe Niederlage gegen Gräfenhausen

  • 26. Oktober 2014
  • Zugriffe: 3717
Spfr. Feldrennach II – TV Gräfenhausen 2:3
 
Im Heimspiel gegen den Gast aus Gräfenhausen begann unsere Zweite konzentrierter als in den vergangenen Spielen und stand sicher in der Abwehr. Mit zunehmender Spieldauer konnten auch Akzente in der Offensive gesetzt werden. In der 29. Minute erzielte Hani das 1:0, nach toller Vorarbeit von Hakan Korkmaz. In der Folge verpasste man das zweite Tor nachzulegen.

Weiterlesen...

Wichtiger Sieg gegen Ersingen

  • 25. Oktober 2014
  • Zugriffe: 1991
Spfr. Feldrennach     -    1.FC  Ersingen      2:0
 
Einen hart umkämpften, aber dennoch verdienten Sieg feierten die Sportfreunde gegen den Mitaufsteiger aus Ersingen. Im Vorfeld des Spiels war klar, dass Ersingen einen Sieg braucht, um die Wahrscheinlichkeit auf den Nicht-Abstieg zu erhöhen. Auf dem schwierigen Rennicher Platz war auch kein hochklassiges Fussballspiel - sondern ein Spiel, das vom Kampf lebt - zu erwarten.

Weiterlesen...

Niederlage in Wildbad

  • 19. Oktober 2014
  • Zugriffe: 3755
FV Bad Wildbad - Spfr. Feldrennach II    6:2
 
 
Das Gastspiel in Wildbad begann äußerst schlechtfür die Sportfreunde, denn bereits in der zweiten Minute konnte die Heimmannschaft das 1:0 erzielen. Da die Gastgeber weiter am Drücker blieben, dauerte es nicht lange und es folgten weitere Tore. Das 2:0 folgte per Foulelfmeter in der 15. Min und mit noch zwei weiteren Toren in der 19. und 21. Minute besiegelten sie bereits das Schicksal der Sportfreunde.

Weiterlesen...